Indisches Kokos-Curry mit Kichererbsen und Banane // glutenfrei & vegan

Asiatisch , Kochen Feb 04, 2014 No Comments

Indisches Curry mit Kichererbsen

Currys schmecken immer! Diese indische Variante mit Kichererbsen und Banane ist köstlich und dazu vegan und glutenfrei. Zu Erst dachte ich, dass mich die Banane stören würde. Aber ganz im Gegenteil, die fruchtige Süße gibt dem ganzen Gericht erst ihre besondere Note. Super Lecker!

Zutaten:
Kichererbsen
1-2 Bananen
400 ml Kokosmilch
etwas Apfelsaft
1 kleine Zwiebel
Currypulver
Koriander (frisch oder gemahlen)
Salz/Pfeffer
Cheyennepfeffer
Indischer Gewürzmix (z.B. Garam Masala)
1 Tasse Reis

Zubereitung:
Bei den Kichererbsen habt ihr die Wahl zwischen getrockneten und aus der Dose. Aus der Dose sind sie verzehrbereit. Die getrockneten müsst ihr zunächst 12h in kaltem Wasser einweichen, abwaschen und anschließend noch mal 2h kochen (oder mit dem Schnellkochtopf 40 min) – dann sehen sie so aus.

Für das Curry:
Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze andünsten. Curry, Cheyennepfeffer und den indischen Gewürzmix hinzugeben (wer es scharf mag kann natürlich auch noch Chili dazugeben). Mit Apfelsaft ablöschen, die Kokosmilch hinzugeben und mit dem Pürierstab kurz durch pürieren und dann aufkochen lassen. Anschließend die Kichererbsen hinzugeben und etwas köcheln lassen. Mit Koriander und Salz/Pfeffer abschmecken.
Nein, die Banane haben wir nicht vergessen. Die kommt erst ganz zum Schluss dazu. Die Platte ausdrehen, Banane in Scheiben schneiden und ins Curry geben. Fertig! Dazu gibt es leckeren Reis, den ich beim kochen mit Kurkuma verfeinert habe.
Viel Spaß beim nachkochen und lasst es euch schmecken! 🙂

jessie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.