Soo lecker! Veganes Chili

Gratins & Eintöpfe , Kochen Mai 08, 2014 No Comments

Chilli vegan und glutenfrei

Schon seit Wochen beschleicht mich die Lust auf Chili… und jetzt – whoop whoop –  hab ich’s endlich gekocht! Es ist wirklich super lecker geworden und kaum vom „echten“ Chili con carne zu unterscheiden. Nachmachen lohnt sich hier absolut, ihr werdet begeistert sein! Und außerdem geht das Ganze wirklich super leicht.

Zutaten: (für 2-3 Personen)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3/4 Paprikaschote (am besten grün)
1 kleine Dose Tomatenstückchen, mit Sud
2 Tomaten
1 kleine Dose Kidneybohnen
1 kleine Dose Mais
5 EL Tomatenmark
1 Chilischote
3 EL Paprikapulver (rosenscharf)
1 TL getrockneter Basilikum
1/2 TL Agavendicksaft
200 bis 300 g Tofu
Salz, Pfeffer

Für die Marinade:
5 EL Sojasauce
4 EL Olivenöl
1 TL Senf
Salz, Pfeffer

Und so geht’s:
Wir beginnen als allererstes mit der Marinade für unser Tofu. In unserem Fall ist er der Hackfleisch-Ersatz, der geschmacklich absolut überzeugt! Wir geben die Sojasauce, Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer in eine Schüssel und vermischen das Ganze. Danach drücken wir das Tofu in kleine Stückchen. Ich habe dazu eine Gabel verwendet. Und nun vermengen wir alles miteinander und lassen das Tofu in der Marinade mindestens eine Stunde ziehen!

Anschließend widmen wir uns dem Gemüse. Ich bereite mir zuerst immer gerne das Gemüse so weit vor, dass ich es nur noch in die Pfanne geben muss wenn es so weit ist. Also schneide ich die Zwiebel und den Knoblauch, so wie die Paprika und Tomaten in Würfelchen. Die Chilischote halbiere ich, enferne die Kerne und schnibbele sie dann ebenfalls in kleine Stückchen. Nun erhitze ich eine möglichst hohe Pfanne auf dem Herd. Wenn sie so weit ist, gebe ich die Zwiebeln und den Knoblauch in heißes Olivenöl und brate sie kurz an. Dazu gebe ich unsere Tofumarinade und brate alles schön kross. Anschließend kommt das ganze Gemüse, sowie das Tomatenmark in die Pfanne. Die Kidneybohnen wasche ich zuvor, den Mais gebe ich mit Flüssigkeit in die Pfanne. Etwas Wasser dazu und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln. Würzen und warten bis die optimale Konsitenz erreicht ist. Dann: genießen!!

Wer sein Chili schärfer haben möchte, der kann bei der Chilischote und dem Würzen etwas mehr Gas geben, wer nicht der größe Schärfefreund ist, der geht verhalten damit um.

Kleiner Tipp: Wer gerne mit Tofu als Fleischersatz kocht, aber etwas mehr Pepp in sein Tofu bringen möchte, der sollte vor dem Kochen sein Tofu marinieren.

anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.