DIY: Gnocchi selber machen // glutenfrei

Kochen , Mehlspeisen , Pasta & Reis Mai 25, 2015 3 Comments

Wie versprochen folgt hier das Grundrezept für (glutenfreie) Gnocchi in Eigenproduktion. Man stellt sich das vielleicht sehr kompliziert vor. Ist es aber gar nicht. Von Vorteil ist auch, dass man für das Ganze nur drei Zutaten benötigt. Wie gesagt gibt es auch glutunfreie Fertiggnocchi im Handel. Selbstgemacht schmeckt es aber einfach besser und man verzichtet so auf unnötige Zusatz- und Konservierungsstoffe.

Gnocchi DIY glutenfrei

Zutaten für 2 Personen:

450 g vorwiegend fest oder mehlig kochende Kartoffeln (keine Salatkartoffeln!)
75 g Kartoffelmehl
1 Eigelb

Die Kartoffeln weich kochen, anschließend häuten und mit einer Kartoffelpresse pressen. Ordentlich ausdampfen lassen.
Wenn die Kartoffelmasse abgekühlt ist aus dem Mehl und den Kartoffeln einen kleinen Haufen bilden, eine Mulde in die Mitte drücken und das Eigelb hineingeben. Etwas Salz darüber streuen.
Alles mit kalten Händen zu einem homogenen Teig verkneten.

Den Teig in gleich große Stücke unterteilen. Daraus kleine Würstchen rollen und diese in jeweils gleich große Stücke schneiden. (Ich habe immer einen Daumen Abstand genommen).
Die Stückchen alle zu Kugeln formen und anschließend mit dem Rücken einer Gabel vorsichtig die Kugel über die Arbeitsfläche rollen. So entsteht das typische Gnocchi Muster bzw. die Form.

In einem großen Topf Wasser zum kochen bringen. Leicht salzen. Die Platte runter drehen bis das Wasser nur noch leicht siedet. Jeweils ein bis zwei Hände der Gnocchi ins Wasser geben. Sobald diese an die Wasseroberfläche aufsteigen sind sie fertig und können abgeschöpft werden.

Ein Rezeptvorschlag für die weitere Verarbeitung gibts hier.

jessie

3 Comments

  1. Pingback: Gnocchi mit Fenchel und grünem Spargel // glutenfrei und ohne Milchprodukte | Team Veggie

  2. Ronja

    Hey:) sieht sehr lecker aus! Kann man die irgendwie aufbewahRen und zb. Einfrieren, oder muss man die alle sofort kochen?
    Lg!

    • jessie

      Hallo 🙂 Erst mal Entschuldige für die späte Antwort, ist irgendwie untergegangen.
      Die Gnocchi lassen sich problemlos einfrieren. Das ist wirklich praktisch 🙂 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.