Kürbislasagne // vegan & glutenfrei

Kochen , Pasta & Reis Okt 12, 2015 1 Comment

 

Kürbis Lasagne vegan glutenfrei RezeptEigentlich fühlt es sich so an, als wäre ich erst gerade eben aus meinem Sommerurlaub zurück gekommen. Aber bei uns in München verfärben sich die Blätter an den Bäumen bereits rot und orange und es legt sich eine wundervoll herbstliche Stimmung über die Natur. Auch in meinem Beet im Garten ist der Herbst angekommen, denn die ersten Kürbisse sind fertig.
Letztes Jahr haben wir euch schon einige unserer Kürbisrezepte gezeigt, wie leckere Kürbis Bruscetta, einen Pumpkin Pie oder eine Kürbislatte. Auf der Suche nach neuen Rezepten bin ich auf das von Pures Genießen gestoßen. Die Kürbislasagne klang super lecker und diente meinem Rezept als Inspiration.

Zutaten:
1 kleiner Kürbis (ca. 500g)
1 Knoblauchzehe
1 (rote) Zwiebel
ca 100g Dosentomaten (Stücke mit Sud)
Handvoll frische Basilikumblätter
Handvoll frische Petersilie
1 EL Tomatenmark
Oregano
Salz, Pfeffer
Prise Zucker
Etwas Olivenöl
Ca 9 glutenfreie Lasagneplatten
Veganer Reibekäse

Für die Béchamel Soße:
Ca 5 EL Olivenöl
50g Buchweizenmehl
600ml Mandelmich
Salz, Pfeffer
Prise Zucker
Frisch gemahlener Muskat

Zubereitung:
Als erstes schälen wir den Kürbis, entfernen die ‚Innereien‘ und schneiden ihn dann in kleine Würfel. Diese dünsten wir dann 5 bis 15 Minuten in heißem Wasser. Danach schneiden wir den Knoblauch und die Zwiebel in kleine Stücke. Diese schwitzen wir in etwas Olivenöl in der Pfanne an. Danach geben wir die Tomaten mit Sud aus der Dose, sowie den Kürbis hinzu und lassen sie kurz köcheln. Nun folgt das Tomatenmarkt und die klein geschnibbelten Gewürze. Gut umrühren und bei geringer Hitze etwas köcheln lassen.

Ofen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Bechamel Sauce erhitzen wir Öl in der Pfanne und schwitzen das Mehl kurz darin an. Dann geben wir die Mandelmilch hinzu, lassen diese aufköcheln und rühren immer mal wieder mit einem Schneebesen um. Diese würzen wir mit einer Prise Zucker, etwas Salz, Pfeffer und frischem Muskat. Nimmt die Sauce eine dickliche Masse an, ist sie fertig.

Wir nehmen unsere Auflaufform und bestreichen die Innenflächen mit etwas Öl. Unsere erste Schicht ist die Kürbismasse, darauf folgt die Bechamel Sauce und dann legen wir die ersten Lasagne Blätter aus. (Wichtig ist, nicht mit den Lasagne Platten zu beginnen, weil diese sonst hart bleiben.)Dann das gleiche noch einmal. Als letztes den Rest der Bechamel Sauche über die Lasagne Platten verteilen und den veganen Käse darüber streuen.

Nun geben wir die Auflaufform für ca 35-40 Minuten in den Ofen.
Ich habe bei ca 30 Minuten den Deckel entfernt und die Lasagne noch ca 10 Miuten im Ofen weiter vor sich hin bruzeln lassen.

Lasst es euch schmecken!

anni

One Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.