Rahmgeschnetzeltes // vegan & glutenfrei

Kochen , Pasta & Reis Dez 28, 2015 2 Comments

rahmgeschnetzeltes vegan glutenfrei rezeptWir hoffen, ihr hattet alle wunderschöne Weihnachtsfeiertage im Kreise eurer Lieben und habt auch köstlichst gegessen! Bei uns gab es am Abend des zweiten Weihnachtstages etwas sehr leckeres, was nebenbei auch noch schnell geht. Perfekt, wenn man nach ein bis zwei ausführlichen Weihnachtsdinner keine große Lust aufs Kochen hat, aber dennoch gut essen will.
Für das Geschnetzelte habe ich wieder meine heißgeliebten Gemüse Filets Rinder Art von Proviand verwendet. Gesehen habe ich sie mittlerweile bei Rewe und Hit. Suchen lohnt sich!
Außerdem habe ich in die Soße einen Schuss Rotwein gegeben, der kann natürlich auch einfach weggelassen werden. Das Rezept ist glutenfrei und vegan.

Zutaten:
200g Nudeln, zb Spirelli von Schär
Gemüsefilets Rinder Art von Proviand
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1-2 Lauchzwiebeln
1 TL Zucker
250 ml Gemüsebrühe
1 EL Cashewnut Butter
1 EL pflanzliche Margarine
1 TL Senf
1 TL Tomatenmark
Handvoll frische Kräuter (Basilikum und Petersilie)
1 TL Kräuter der Provence
Pfeffer
Salz
Schuss Rotwein
Olivenöl

Zubereitung:
Zuerst geben wir die Nudeln in kochendes Salzwasser und kochen sie nach Anleitung.
Dann nehmen wir für die Soße einen kleineren Topf und erhitzen etwas Olivenböl auf mittlerer Hitze. Die Schalotte, Knoblauch und Lauchzwiebeln schälen wir und schneiden sie in kleine Würfel. Die Kräuter waschen wir und hacken sie klein. Dann geben wir die Würfel in den Topf und braten sie glasig an. Außerdem karamelisieren wir alles mit etwa einem TL Zucker. Anschließend geben wir die Gemüsebrühe in den Topf und fügen die Cashew Butter, Margarine, Senf, Tomatenmark die Kräuter und etwas Pfeffer hinzu und pürrieren alles gut mit dem Zauberstab.

Während die Soße etwas einköchelt, erhitzen wir etwas Olivenöl in einer Pfanne und braten darin nach Anleitung die Gemüse Filets an.

Zum Schluss geben wir noch einen Schuss Rotwein in die Soße, lassen diesen noch einmal kurz einkochen und verrühren alles gut.

Am Ende geben wir dann die Nudeln und die Soße in die Pfanne zu den Filets, mischen alles gut unter und können servieren.

Lasst es euch schmecken!

Tipp: Anstatt Nudeln kann man hier auch zum Beispiel super Reis oder auch Quinoa verwenden.

anni

2 Comments

  1. Ein wirklich sehr gelungenes Rezept. Es hat mir sher gut geschmeckt

    • anni

      Super, das freut uns sehr! Danke für das Feedback 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.