So gelingt euch der ‚perfekte‘ vegane und glutenfreie Pfannkuchen

Backen , Kochen , Mehlspeisen , Pancakes Nov 10, 2016 No Comments

pfannkuchen-vegan-glutenfreiVegane UND glutenfreie Pfannkuchen zu machen, ist manchmal wirklich eine Sache für sich. Mal zerfallen sie schon beim Wenden in der Pfanne, dann wiederum werden sie viel zu dick oder sie schmecken einfach gar nicht… Ich habe mich gestern einige Zeit in meine Küche gestellt und an dem perfekten (Ansichtssache ;)) Pfannkuchenteig getüftelt. Und ein bisschen gesund darf es zudem auch noch sein, denn ich habe unter anderem Buchweizenmehl dafür verwendet. Raus kam dabei dieses Rezept:

Zutaten: (für etwa 6 Pfannkuchen)

200 g glutenfreie Mehlmischung (ich habe das Farine Mehl von Schär verwendet)
100 g Buchweizenmehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
Prise Salz
1 EL Zucker (Für süße Pfannkuchen etwa 40 g, je nach Belieben)
ca 650 ml Pflanzenmilch (ich habe Mandelmilch verwendet)

Zubereitung:

Zu aller erst habe ich das Mehl durch ein Sieb in eine Schüssel gegeben. Daraufhin folgten Backpulver, Natron, Salz und Zucker. Alles gut umrühren. Unter Rühren mit einem Schneebesen die Milch hinzu geben. Ich würde Mandelmilch empfehlen, sie gibt einen leicht nussigen Geschmack und eignet sich gut von der Konsistenz. Alles gut vermengen, bis ihr einen klumpenfreien Teig habt. Damit er sich gut in der Pfanne verteilen lässt, sollte er nicht zu fest sein. Ist er zu fest, noch etwas Milch nachgeben, ist er zu flüssig etwas Mehl zugeben.

Erhitzt in eurer Pfanne etwas Rapsöl und gebt einen Schöpfer des Teigs in die Mitte der Pfanne. Verteilt dann den Teig mit einem Schieber und bratet den Pfannkuchen auf beiden Seiten goldbraun an.

Pfannkuchen eignen sich perfekt als süße Speise zum Beispiel mit Apfelmus. Es gibt auch ganz viele wundervolle deftige Pfannkuchen-Kreationen. Wie wäre es zum Beispiel mediterran gefüllt? Das Rezept findet ihr hier.

anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.